Intelligent und emissionsfrei Ihre Heizkosten senken: Moderne Heiztechnik kommt ohne fossile Brennstoffe aus und schont Ihren Geldbeutel. Eine Investition in eine moderne Anlage rentiert sich bereits nach kurzer Zeit. Denn neben den niedrigeren Energiekosten profitieren Sie auch von staatlicher Förderung, z.B. fördert die KfW-Bank Investitionen, ebenso das BAFA und progres.NRW. Um Energie und fossile Brennstoffe zu sparen, gibt es viele Möglichkeiten. autargo berät Sie umfassend und bietet verschiedene Lösungen an. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und individuell gestaltet, damit Sie deutlich Ihre Heizkosten senken.

Heizkosten senken mit moderner Heiztechnik: Ihre Vorteile

Umweltschonend dank emissionsfreier Heizung

Geld sparen: Investition rentiert sich nach kurzer Zeit

Effizientes Heizen: Gleichmäßige Wärmeverteilung

Wertsteigerung der Immobilie durch moderne Technik

Prüfen Sie das Einsparpotenzial für Ihre Immobilie

Wärmepumpen

Heizkosten senken durch moderne Wärmepumpen: Eine Wärmepumpe funktioniert im Grunde genommen wie ein Kühlschrank - nur umgekehrt. Sie entzieht ihrer Umgebung Wärme und leitet diese in das Heizungssystem. Die Energie wird aus der Luft, dem Grundwasser oder aus der Erde gewonnen. So werden aus 1 kWh Strom rund 4 bis 5 kWh Wärme.

Wärmepumpen sind langlebig, ihre Energie jederzeit verfügbar. Es findet keine Verbrennung statt, wodurch sie verschleißarm sind und geringe Wartungskosen verursachen. Darüber hinaus sparen Sie sich den Schornsteinfeger und es entstehen keine Kosten für einen Gasanschluss.

Es gibt viele Arten von Wärmepumpen, die sich nicht nur in der genutzten Wärmequelle voneinander unterscheiden. Eine Luft/Wasser-Wärmepumpe hat ein Außengerät und speist die Energie aus der Umgebungsluft, während Sole/Wasser-Wärmepumpen Energie aus der Erde sammelt und dafür eine Tiefenbohrung oder einen Erdkollektor benötigt.

Insbesondere in Kombination mit einer Photovoltaikanlage, die Eigenstrom erzeugt, kann durch den Einsatz der Wärmepumpentechnologie ein sehr hoher Autarkiegrad ermöglicht werden. Wir beraten Sie gerne dabei, welche Technik die passende für Sie und Ihre Immobilie ist.

Pellets

Pellets sind ein heimischer, nachwachsender und preisstabiler Brennstoff. Das Befeuern mit Pellets ist eine effektive Lösung zur Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Diese Technologie wird bereits seit Jahren sehr erfolgreich eingesetzt und konstant weiter entwickelt.

Heizen mit Holz ist eine kostengünstige und klimafreundliche Alternative zu konventionellen Heiz-Systemen und kann spürbar die Heizkosten senken. Beim Heizungsaustausch kann für eine neue Pelletheizung zudem eine relativ hohe Förderung beantragt werden, und bei einem Umstieg auf eine Pelletzentralheizung muss nicht gleich das komplette Heizungssystem geändert oder erneuert werden.

Sie können durch ein solches System nicht nur Heizkosten senken: Ein weiterer Vorteil ist die gute Kombinierbarkeit mit anderen regenerativen Energiequellen wie einer Solaranlage. Die umweltfreundliche Kombination sichert Ihnen weitere Fördermöglichkeiten.

Gas-Brennwerttechnik

Heizkosten senken mit fossilen Brennstoffen: Ein Kesselaustausch durch einen modernen Öl- oder Gasbrennwertkessel ist eine vergleichsweise geringe Investition und macht sich deutlich bei den Heizkosten bemerkbar.

Die heutige Brennwerttechnik erreicht sehr hohe Wirkungsgrade und nutzt die Energie der Brennstoffe optimal aus. Außerdem sind die Anlagen besonders kompakt: Sie nehmen wenig Platz ein und können deshalb flexibel platziert werden.

Hybrid-Kombination

Mit modernster Regelung kann eine bestehende oder neue Heizungsanlage wie beispielsweise die Gas-Brennwerttherme mit einer Wärmepumpe ergänzt werden. Damit können Sie effektiv Ihre Heizkosten senken: Denn die Regelung rechnet genau aus, welches System am wirtschaftlichsten ist.

Darin kann auch eine Photovoltaikanlage integriert werden. So kann die Regelung sowohl mit dem normalen Strompreis als auch mit dem günstigen Strompreis aus der Sonnenenergie rechnen.