Moderne Photovoltaikanlagen & Speichertechnologien für Gewerbe- und Privatkunden.

Sechs gute Gründe für eine Photovoltaikanlage

01

Hohe Stromkosten

Die Stromkosten in Deutschland steigen rasant, im Schnitt 6 % in den letzten 20 Jahren und die Tendenz ist weiterhin steigend. Mit einer eigenen PV-Anlage sichern Sie sich kostenlose, unerschöpfliche Sonnenenergie, produziert im eigenen Zuhause. Schaffen Sie Ihre Stromkosten ab. Das ist nicht nur gut fürs Klima, sondern auch fürs eigene Portemonnaie.

Unabhängigkeit und Energieautarkie

Machen Sie sich unabhängig von der schwankenden Preispolitik der Energiekonzerne. Erzeugen Sie Ihren Strom direkt und klimafreundlich selbst. Nachhaltig handeln und gleichzeitig Geld sparen, ist mit Photovoltaik kinderleicht. 80 % Autarkie ist für die allermeisten Haushalte möglich. Das heißt, 80 % des jährlichen Haushaltsstromes kann schnell selbst produziert werden. Das bedeutet für Sie, dass die jährlichen Strompreiserhöhungen kaum noch weh tun.

Mit dem Einbau einer Wärmepumpe können Sie sogar einen Großteil des Stromes für die Produktion von Wärme selbst produzieren. Das macht Sie noch unabhängiger von preisintensiven und klimaschädlichen, fossilen Brennstoffen und der Preispolitik der Energieversorger.

02

03

Rentabilität, Rendite und Altersvorsorge

Photovoltaik lohnt sich ab dem ersten Tag, weil die Finanzierungskosten einer PV-Anlage deutlich geringer sind als der Ertrag, den Sie herausholen. Eine eigene Photovoltaikanlage zahlt sich zudem in den allermeisten Fällen innerhalb der Garantiezeit ab. Dadurch haben Sie maximale Sicherheit.

Solarstrom vom Dach bringt Ihnen schnell um die 10 % Rendite – also deutlich mehr als ein Festgeldkonto. Durch die steigenden Stromkosten erhöht sich die Rendite entsprechend. Profitieren Sie von den hohen steuerlichen Abschreibungen einer Solaranlage. Dadurch erhalten Sie mehr Netto- vom Bruttogehalt.

Sichern Sie Ihre Rente! Dank Ihrer PV-Anlage wird Ihre Rente nicht durch die steigenden Stromkosten aufgefressen. Sie tun also jetzt schon etwas für Ihre Altersvorsorge. Sichern Sie sich Ihre Energiespar-Rente und steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie.

E-Mobilität und Notstrom

Durch eine PV-Anlage wird E-Mobilität grün und günstig. Tanken Sie Ihr Auto mit selbstproduziertem Sonnenstrom. Beispiel: Bei einem Energieverbrauch von 15 kWh pro 100 Kilometer fährt man für ca. 2,10 €. Auch Notstrom, d. h. ein Inselbetrieb, ist möglich: Mit der passenden Speichertechnologie gehen bei einem Netzausfall bei Ihnen nicht die Lichter aus.

04

05

Umweltschutz

Eine PV-Anlage erzeugt keine schädlichen CO₂-Emissionen, keinen Lärm, keinen Feinstaub und keine Abfallprodukte. Pro Kilowatt-Peak installierter Photovoltaik Leistung werden dabei gegenüber herkömmlichen Energiegewinnungsmethoden jährlich ca. 600 Kilogramm CO₂ eingespart.

Langlebigkeit

Anders als oft angenommen, bleibt die Leistung der Solarmodule über die gesamte Lebensdauer nahezu konstant. Die Leistungsabnahme ist weit weniger, als unsere Hersteller für 25 Jahre garantieren.

06

100% Eigenstrom - Unabhängigkeit vor steigenden Strompreisen!

Rufen Sie uns an +49 (0) 251-609 197 61 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular und vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!

Warum eine PV-Anlage bei autargo?

Wir liefern ganz individuelle, nachvollziehbare Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Unsere Kunden wissen immer genau, wann und wie sich unsere Leistungen für sie rentieren. Drei weitere gute Gründe:

Qualität und Verlässlichkeit im Fokus

Wir verkaufen keine ominösen chinesischen Marken, wo die Gewährleistung für unsere Kunden nicht gesichert ist. Wir legen Wert auf Qualität und Verlässlichkeit. Die Kriterien Garantiesicherheit und Herstellerservice sind für uns besonders wichtig. Unsere Ingenieure haben viel Zeit investiert, um für unsere Kunden die idealen Produktkombinationen zu finden.

Alles aus einer Hand

Wenn Sie mit Ihrem Eigenstrom auch heizen oder Auto fahren wollen, profitieren Sie davon, dass wir all diese Leistungen aus einer Hand anbieten. Wir haben neben der Photovoltaik-Anlage auch Wärmepumpen (über 20 Jahre Erfahrung) und Ladestationen (Wallboxen) im Leistungsportfolio. Das bedeutet, dass Sie als unser Kunde nur einen Ansprechpartner haben.
Weil wir die PV-Anlage mit der Wärmepumpe und/oder Ladestation gemeinsam in Betrieb nehmen, können wir Ihren selbstproduzierten Strom intelligent steuern, sodass Sie das Maximum aus Ihrem selbstproduzierten Strom herausholen. Diesen Service finden Sie selten am Markt und bei uns erhalten Sie ihn einfach gratis dazu.

Experten mit viel Erfahrung

Wir haben bereits 20 Jahre Erfahrung und sind kein New-Player in der PV-Branche, die aufgrund der hohen Nachfrage momentan wie Pilze aus dem Boden schießen und oft noch nicht wirklich wissen, was sie tun.

Moderne Stromspeicher - Eigenversorgung mit Solarstrom

Die Stromspeichertechnologie hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Die Systeme sind heute wesentlich effizienter und kostengünstiger als noch vor 10 Jahren. Stromspeicher machen PV-Strom erst richtig effektiv und die private Energiewende möglich.

Strom speichern – später nutzen

Eine PV-Anlage liefert den größten Ertrag, wenn die Sonne hoch am Himmel steht – also mittags. Das ist allerdings in den allermeisten Haushalten nicht die Zeit, wo dieser Strom auch verbraucht wird. Spülmaschine und Waschmaschine werden in den meisten Fällen abends angestellt und das E-Auto soll über Nacht laden.
Die Leistungskurve der PV-Anlage verläuft also nicht parallel zur Verbrauchskurve.

Dank der modernen Speichertechnologie wird verhindert, dass Haushalte abends dann doch auf den teuren Netzstrom angewiesen sind. Mit einem modernen Stromspeicher wird Strom, der mittags produziert und nicht verbraucht wurde, gespeichert, und steht dann abends zur Verfügung. Heutzutage werden 90 % aller Solaranlagen im Eigenheimbereich mit einem Stromspeicher gebaut. Der Speicher sorgt dafür, dass der selbstproduzierte Strom bestmöglich ausgeschöpft werden kann.

Speicher mit Notstromfunktion

Sie wollen nicht, dass bei Ihnen im Falle eines Netzausfalls die Lichter ausgehen? Dann ist ein Batteriespeicher mit Notstromfunktion für Sie das Richtige. Auf diese Weise können wichtige Geräte in Ihrem Haushalt weiterhin mit Strom versorgt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Rufen Sie uns an +49 (0) 251-609 197 61 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular und vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!

Key Facts Photovoltaik: Strom aus Sonnenenergie

Eigenen Strom produzieren

Die Energiewende ist auch in den eigenen vier Wänden möglich. Privathaushalte können mithilfe einer Photovoltaikanlage die Kraft der Sonne nutzen, um eigenen Strom zu produzieren. Dank moderner Speichertechnologien kann diese Energie auch genutzt werden, wenn die Sonne gerade nicht am Himmel steht. Photovoltaik und Stromspeicher sind die entscheidenden Komponenten für eine nachhaltige und dauerhaft günstige Stromversorgung.

Installation auf jedem Dach möglich

Egal welche Dachfläche, ob Flach-, Pult- oder Satteldach, eine Photovoltaikanlage kann auf jedem Dach installiert werden. Eine 20 Quadratmeter große PV-Anlage produziert im Schnitt ca. 4.500 kWh. Das entspricht dem durchschnittlichen Strombedarf einer vierköpfigen Familie.

Strom selbst nutzen

PV-Strom ist im Schnitt mindestens 60 % günstiger als Netzstrom. Klare Empfehlung: Den selbstproduzierten Strom selber nutzen! Auch aufgrund der niedrigen Einspeisevergütung ist eine Photovoltaikanlage dann am wirtschaftlichsten, wenn der Photovoltaikstrom selbst genutzt wird. Wenn Sie eine Photovoltaikanlage installieren lassen und zusätzlich die Akku-Speichertechnologie nutzen, kann ein Großteil Ihres Strombedarfs selbstständig und unabhängig gedeckt werden – selbst wenn die Sonne nicht scheint.

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Herkömmlicher Netzstrom ist in den letzten Jahren immer teurer geworden. In den vergangenen 20 Jahren lag die durchschnittliche Preiserhöhung bei 6 % – Tendenz weiter steigend! Aktuell liegt die Kilowattstunde Haushaltsstrom bei rund 36 Cent zzgl. Grundgebühr.

Solarstrom vom eigenen Hausdach liegt inklusive der Finanzierungskosten bei unter 14 Cent. Dabei sind die Finanzierungskosten auf 20 Jahre berechnet. Somit lohnt sich die PV-Anlage sofort am ersten Tag. 

Eine Photovoltaik-Anlage lohnt sich vor allem dann, wenn man den Großteil des Solarstroms selbst verbraucht.

Wer die gesparten Stromkosten und die Einspeisevergütung (die 20 Jahre garantiert ist) nutzt, um die PV-Anlage abzuzahlen, kann diese in den allermeisten Fällen in weniger als 10 Jahren komplett abzahlen, also innerhalb der Garantiezeit der gesamten Anlage. Danach haben Sie spürbar mehr Geld im Portemonnaie. Wenn Sie die PV-Anlage über einen längeren Zeitraum abzahlen wollen, haben Sie sofort mehr Geld auf dem Konto.

Interessieren Sie sich für eine PV-Anlage? Diese Punkte sollten Sie unbedingt beachten:

Achten Sie auf die Garantiebedingungen und Servicebedingungen der Hersteller. Bei chinesischen Billiganbietern ist die Gewährleistung häufig nicht gesichert.

Kaufen Sie, was für Sie persönlich wirtschaftlich ist und lassen Sie es sich nachvollziehbar vorrechnen.

Sollen bei Ihnen auch bei einem Stromausfall nicht die Lichter ausgehen? Anders als oft vermutet, ist nicht jede PV-Anlage automatisch notstromfähig. Das muss bei der Planung berücksichtigt werden.

Jedes Haus und jeder Haushalt hat seine Eigenheiten. Ein "One "Size Fits All"-Modell gibt es nicht, bzw. es wäre in den meisten Fällen nicht wirtschaftlich. Wir erstellen daher ein Konzept, was Ihren individuellen Bedarf trifft und sich für Sie rechnet.

Sie planen, auch Ihre Heizung jetzt oder in Zukunft zu modernisieren? Eine PV-Anlage kombiniert mit einer Wärmepumpe ist ein absolutes Dreamteam – sowohl fürs Portemonnaie als auch fürs Klima. Auch dieser Punkt sollte mit in die Planung einbezogen werden. Kommen die PV-Anlage und die Wärmepumpe wie bei autargo aus einer Hand, kann die Solaranlage mit der Wärmepumpe in Kommunikation gebracht werden. Dadurch holen Sie immer das Maximale aus Ihrem selbstproduzierten Strom heraus. Außerdem haben Sie mit uns nur einen Ansprechpartner für alle Belange beider Anlagen!

Planen Sie, sich ein Elektroauto anzuschaffen? Das sollte bei der Planung unbedingt mit berücksichtigt werden. Wollen Sie eine eigene Ladestation (Wallbox) einrichten, ist es empfehlenswert, diese zusammen mit der PV-Anlage aus einer Hand zu kaufen. Wird die Wallbox zusammen mit der Solaranlage in Betrieb genommen, kann der selbstproduzierte Strom intelligent gesteuert werden. Beispielsweise kann eingerichtet werden, dass überschüssiger Strom direkt in das E-Auto geladen wird. So holen Sie das Maximale aus Ihrem selbstproduzierten Strom heraus.

Moderne PV-Anlagen & Speichertechnologien für Gewerbe- und Privatkunden.

0 +
Jahre Erfahrung
0 +
Zufriedene Kunden
0 kWp
Gesamtleistung

E-Auto laden mit einer Photovoltaikanlage

Elektroautos werden immer beliebter. E-Mobilität wird aber erst dann richtig grün und günstig, wenn der Strom mit Sonnenenergie selbst produziert wird. Während die Preiskurve für Benzin, Diesel und Netzstrom steil nach oben geht, bleibt PV-Strom konstant günstig.

Elektroautos werden zu 80 % zu Hause geladen. Das geht theoretisch auch an der normalen Haushaltssteckdose. Hier dauert der Ladevorgang allerdings extrem lange: Eine 24 kWh große Batterie braucht z. B. über 10 Stunden. 

Eine Wallbox, also eine fest installierte Ladestation, ist deshalb sinnvoll, weil hier der Ladevorgang 10x schneller abgeschlossen ist.

Das sollten Sie über Ladestationen wissen:

Förderung für Wallboxen

Wallboxen werden von der Bundesregierung gefördert. Derzeit gibt es eine Förderung von jeweils 900 € pro Ladepunkt, wenn der Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energien kommt. Viele Kreise, Städte und Kommunen haben eigene Förderprogramme. Wir kennen uns für Sie aus und übernehmen die Abwicklung.

Überschüssigen Strom nutzen

Holen Sie das Meiste aus Ihrem billigen Eigenstrom heraus. Wenn der Haushaltsstrom gedeckt und der Speicher geladen ist, kann der überschüssige Strom direkt in Ihr E-Auto geladen werden. Wir von autargo richten das für Sie ein.

Planung

Sie planen den Kauf eines Elektroautos? Dieser zusätzliche „Verbraucher“ sollte bei der Planung der Anlage direkt mit berücksichtigt werden.

Ein Dreamteam - PV-Anlage und Wärmepumpe

Die Preise für Gas und Öl steigen konstant, während PV-Strom immer günstiger wird. Mit einer Wärmepumpe nutzen Sie die ohnehin vorhandene und kostenlose Umweltenergie zur Wärmegewinnung. Das hat zu einem Umdenken in der Heiztechnik geführt. Elektrisches Heizen mit Eigenstrom hat in puncto Wirtschaftlichkeit klar die Nase vorn.

Wird die Wärmepumpe mit einer Solaranlage kombiniert, kann sie mit Ihrem selbsterzeugten Strom betrieben werden. So werden Sie noch unabhängiger von der Preispolitik der Energieversorger.

Sehr vorteilhaft ist, dass diese Kombination für fast jedes Gebäude geeignet ist, egal ob Neu- oder Bestandsbau. Es spielt auch keine Rolle, ob eine Fußbodenheizung eingebaut ist oder nicht.

Eine Wärmepumpe kombiniert mit einer PV-Anlage sorgt dafür, dass Sie im Alter noch mehr Geld im Portemonnaie haben, weil Ihre Heizkosten nicht Ihre Rente belasten.

Noch Fragen?

Rufen Sie uns an +49 (0) 251-609 197 61 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular und vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!

Wärmepumpen – effektive Technik

Eine Wärmepumpe ist die effektivste elektrische Heiztechnik. Die Technik hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und sich mittlerweile als ökologische Variante zur klassischen Gas- und Ölheizung durchgesetzt.

Wärmepumpen sind im Gegensatz zu Öl- und Gasheizungen nahezu wartungsfrei und haben eine sehr hohe Betriebssicherheit. Die Technik funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie ein Kühlschrank. Wie oft muss Ihr Kühlschrank technisch gewartet werden? Mit einer Wärmepumpe können Sie bequem alt werden. Gleichzeitig helfen Sie auch der Umwelt, denn der CO₂-Ausstoß ist bis zu 90 % geringer als bei Gas.

Wenn Sie eine Wärmepumpe und eine PV-Anlage von autargo beziehen, haben Sie noch einen weiteren Vorteil: Wir bringen diese beiden Komponenten in die Kommunikation, dadurch wird die Selbstversorgung noch effektiver.

Vorurteile, die uns leider noch häufig begegnen, wie „Eine Wärmepumpe ist zu laut“ oder „Eine Wärmepumpe kann nicht in Bestandsbauten eingesetzt werden“ sind überholt. Die Technik ist mittlerweile so weit entwickelt, dass von autargo verbaute Wärmepumpen flüsterleise sind. Sie können in nahezu jedem Gebäude eingesetzt werden, unabhängig davon, ob es mit einer Fußbodenheizung ausgestattet ist oder nicht.

Eine Wärmepumpe kann auch mit hohen Vorlauftemperaturen betrieben und daher auch in Kombination mit Heizkörpern eingesetzt werden.

Dauerhaft Kosten senken & Energieeffizienz nachhaltig steigern!

Kontakt
Ratgeber
Scroll to Top